Mein kurzes Intermezzo mit Destroy All Humans! hat genau das für mich getan, wovon ich ausgegangen bin. Ein wenig Nostalgie, befeuert mit schicker Grafik und liebevollem Herumblödeln im freien Modus. Die Steuerung geht wirklich leicht von der Hand, der ständig mies gelaunte Crypto versprüht unfreiwillig humoristischen Charme und die Gesellschaftskritik an den USA im 50er-Jahre Stil ist heute noch genauso aussagekräftig, wie zum Release des Originals.
Wer mehr von einem solchen Titel erwartet, wird aber enttäuscht. Das Design mit den einzelnen Missionen in kleinen Arealen ist einfach nicht mehr zeitgemäß, tut jedoch seinen Zweck. So bleiben die Aufgaben knackig und langeweilen einen nicht. Und das freie Erkunden ist auch nach Abschluss der Story noch einen Blick wert. Wer als komplett aufgerüstetes Alien die armselige Erdbevölkerung unterjocht, kommt sich mächtig stark vor.

Reviewed on Nov 04, 2022


Comments